Skip to content

Transzendentale Meditation (TM)

Was bewirkt Transzendentale Meditation?

Die während der Transzendentalen Meditation erfahrene Ruhe ist ungefähr doppelt so tief wie beim Schlafen. Dadurch erhält das Geist-Körper-System die Gelegenheit zur Regeneration. Langzeitstudien haben gezeigt, dass sich bei regelmäßiger Praxis der Transzendentalen Meditation morgens und abends das Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen um 50% reduziert. Viele Menschen berichten, dass die Transzendentale Meditation ein Panaceum bei Schlafstörungen ist. Studien haben als eine der Langzeitwirkungen der Transzendentalen Meditation die Verringerung des biologischen Alters festgestellt.

Wohlbefinden

Alles in unserem Leben hängt vom inneren Wohlbefinden ab. Geist und Körper bilden eine Einheit.
Die durch die Technik der Transzendentalen Meditation hervorgerufenen mentalen Vorteile sind unter anderem verbesserte Konzentration, Gedächtnis, Kreativität, Spontaneität und die Fähigkeit zur Kommunikation. Das Erinnerungsvermögen steigt und die Fähigkeit, die im Gehirn gespeicherten Informationen schnell abzurufen und miteinander in Beziehung zu setzen. Viele Menschen berichten, dass sie nach der Meditation frisch und energievoll sind, klarer denken können und eine erhöhte Konzentrationsfähigkeit haben. Schulkinder verbessern sich bei regelmäßiger Meditation in ihren schulischen Leistungen, da die Transzendentale Meditation alle Fähigkeiten stärkt, die in der Schule oder Universität gebraucht werden.

Wissenschaftliche Untersuchungen

Mit über 700 wissenschaftlichen Untersuchungen an über 250 Universitäten und unabhängigen Forschungsanstalten ist die Technik der Transzendentalen Meditation die am gründlichsten untersuchte Meditationstechnik. Sie stammt aus der ältesten der Menschheit überlieferten Wissentradition der Vedischen Gelehrten und wurde in den letzten 50 Jahren von Maharishi Mahesh Yogi in allen Teilen der Welt der Menschheit zugänglich gemacht.

Wie funktioniert die Transzendentale Meditation?

Die Transzendentale Meditation nach Maharishi Mahesh Yogi ist eine Meditationstechnik, die sehr einfach zu erlernen und ebenso einfach in der Ausübung ist. Selbst Kinder ab dem 10. Lebensjahr können die TM-Technik schnell erlernen und praktizieren sie gerne regelmäßig. Sie wird zweimal täglich in einer bequemen Sitzhaltung für ca. 20 Minuten ausgeübt. In der Meditation benutzt man ein Mantra, einen Wortklang, der eine lebensförderliche Wirkung hat. Schritt für Schritt kommt der Geist damit zur Ruhe. Dabei ist nicht nur das Mantra selbst sondern vor allem auch der richtige Umgang mit dem Mantra von entscheidender Bedeutung. Schon von der ersten Meditation an beginnen sich die wohltuende Wirkungen der Transzendentalen Meditation auf das innere Wohlbefinden und den ganzen Körper zu manifestieren.

Die TM ist wertneutral. In den letzten 50 Jahren haben über 6 Millionen Menschen aus allen Länden und Kulturen, Mitglieder aller Religionen, aller Altersstufen und Ausbildungsgrade diese wundervolle Entspannungstechnik erlernt.

Wie erlernt man Transzendentale Meditation?

Die Transzendentale Meditation kann nicht aus Büchern erlernt werden. Nur ein speziell von Maharishi Mahesh Yogi ausgebildeter Lehrer kann diese Tiefenentspannungstechnik in ihrer Authentizität weitergeben. Traditionell wird die Transzendentale Meditation seit Jahrtausenden direkt vom Lehrer an den Schüler weitergegeben – so kann der Lehrer genau zu dem Zeitpunkt die richtige Anweisung geben, an dem sie vom Schüler gebraucht wird.

Ich selbst praktiziere diese Meditationsform seit vielen Jahrenzehnten und bin seit 1973 Lehrerin für die TM-Technik. In meiner Praxis finden regelmäßig Einführungskurse statt.

     Bitte kontaktieren Sie mich für weitere Details!

Ihre Walburga Luderer

Kontakt